Am Freitag kommt es um 20.00 Uhr zum absoluten Spitzenspiel zwischen den Eisbären Regensburg und dem DEL2-Absteiger Deggendorfer SC. Nur ein magerer Punkt trennt beide Teams in der Tabelle – es deutet alles auf ein Eishockeyfest in der Regensburger Arena hin. Zur Auswärtspartie am Sonntag führt die Oberpfälzer der Weg nach Oberbayern zum SC Riessersee - Spielbeginn im Olympia-Eissport-Zentrum ist hier um 18.00 Uhr.

TEAMNEWS

Weiter schlechte Nachrichten gibt es an Krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen. Coach Max Kaltenhauser muss am heutigen Abend bis zu zwölf Spieler ersetzen. Verletzungsbedingt fehlen werden Richard Divis, Luca Trinkberger, Michail Sokolov und Petr Heider. Krankheitsbedingt werden voraussichtlich Peter Flache, André Bühler, Erik Keresztury, Jakob Weber und Leopold Tausch nicht auflaufen können. Der Einsatz von Tomas Gulda ist ebenso fraglich. Zudem sind die Förderlizenzspieler Lukas Mühlbauer und Patrick Berger in Landshut.

RÜCKBLICK

Zwei überzeugende Auftritte lieferte das Team von Max Kaltenhauser am letzten Wochenende beim Doppelvergleich gegen den Tabellenführer aus Memmingen ab. In einer unglaublich packenden und von beiden Teams umkämpften Begegnung sicherten sich die Eisbären durch einen Schlussspurt im letzten Dritten den äußerst knappen aber durchaus verdienten 2:1 Heimerfolg. Beim Rückspiel am Memminger Hühnerberg zeigten sich die Domstädter trotz der schmerzlichen und kurzfristigen Ausfälle von Petr Heider sowie Tomas Gulda erneut abgeklärt und konzentriert. Am Ende stand ein 4:2 auf der Anzeigetafel und der achte Sieg in Serie war perfekt.

TEAMCHECK DEGGENDORF

Der DSC hatte es am vergangenen Wochenende im Doppelvergleich mit dem EV Füssen zu tun und konnte sich dabei fünf Zähler erspielen. Im Allgäu sicherten sich die Niederbayern durch den Treffer von Neuzugang Michael Fomin zum 4:3 in der Overtime den Zusatzpunkt. Beim Rückspiel in Deggendorf behielt das Team von Dave Allison in einer wahren Offensivschlacht durch einen 8:5 Erfolg die Oberhand. Mit 79 Punkten belegt der DEL2-Absteiger derzeit den zweiten Tabellenplatz, allerdings schrumpfte der Vorsprung auf die Eisbären nach diesen beiden Spieltagen auf einen Punkt zusammen. Andrew Schembri wird seinem Team rund vier Wochen fehlen – der quirlige Center zog sich beim Gastspiel in Lindau eine Unterkörperverletzung zu. Fraglich dürfte zudem der Einsatz von Importstürmer Kyle Osterberg sein, der nach einem harten Bandencheck im Spiel gegen Füssen das Eis frühzeitig verlassen musste. Die Wertung des besten Scorers führt derzeit Routinier Thomas Greilinger mit 64 Zählern an, im folgt der verletzte Andrew Schembri mit 62 Punkten.

TEAMCHECK RIESSERSEE

Der Altmeister vom SC Riessersee konnte an den letzten beiden Spieltagen gegen die Selber Wölfe die volle Punkteausbeute einfahren. Beim Gastspiel in Oberfranken setzte sich das Team von George Kink ungefährdet mit 4:1 durch. Das Rückspiel in eigener Halle gestalteten die Oberbayern noch deutlicher und fegten den VER mit einem deutlichen 7:3 aus dem Stadion. Das Team von der Zugspitze belegt vor diesem Wochenende mit 68 Punkten den fünften Tabellenplatz - sieben Punkte beträgt dabei der Rückstand auf die Starbulls Rosenheim auf dem vierten Platz, welcher den Heimvorteil in den Playoffs bedeuten würde. Der SCR braucht daher jeden Punkt und wird den Eisbären mit Sicherheit alles abverlangen. Ob und in welcher Form Verstärkung vom Kooperationspartner EHC Red Bull München zum Team stößt wird sich kurzfristig zeigen. Der Finne Etu-Ville Arkiomaa (71 Punkte) und Florian Vollmer (49 Punkte) sind aktuell die besten Scorer im Team der Blau-Weißen. Alle bisherigen Vergleiche gegen die Eisbären gingen an den SC Riessersee – zweimal mussten beide Teams die Partie in der Verlängerung entscheiden. Beim letzten Aufeinandertreffen stand am Ende ein klares 5:1 für die Garmischer auf der Anzeigetafel.

FANARTIKEL DES SPIELTAGS

Zum Heimspiel gegen den Deggendorfer SC gibt es die Blechtasse (Emaile) in Rot mit Eisbärenlogo für 10,00 Euro statt 12,00 Euro im Fanshop unter Block B9 zu erwerben.

AKTION 50/50-LOS

An allen drei Eingängen könnt ihr auch diesmal Lose zum Stück von zwei Euro erwerben. Ein Euro geht davon in den Tages-Jackpot, welcher in der zweiten Drittelpause verlost wird – der zweite Euro geht direkt an den Förderverein des Eishockeysports in Regensburg e.V.

Beide Spiele am Wochenende gegen Deggendorf und Riessersee werden auf www.sprade.tv zum Preis von je 5,50 € übertragen. Zudem können beide Spiele im Liveticker unter www.eisbaeren-liveticker.de mitverfolgt werden. Des Weiteren könnt ihr das Spiel in Riessersee auch kostenlos auf Eisradio.de verfolgen.

Aktuelle Spiele

Verpasse keine NEWS!

Verpasse keine News der Eisbären Regensburg

zu Telegram

(erhältlich für iOS und Android)

Dauerkarte 2019|2020

>> ONLINE KAUFEN <<

>> Bestellformular als PDF <<

>> Bestellformular als PDF (am PC ausfüllbar) <<

Dauerkarten-Counter 2019|2020:

Team Bananenflanke Regensburg


Wir sind stolz und freuen uns, ab der kommenden Saison Sponsor von Team Orange bei Team Bananenflanke sein zu dürfen!

Spitzensport Regensburg

Links oben

Links mitte

Links unten

Rechts oben

Rechts mitte

Rechts unten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.